Die Abteilung Gymnastik ...

  • ... besteht aus 15 - 20 aktiven Frauen (Stand 2019).
  • ... sucht beständig Mitstreiter/-innen.
  • ... zielt auf Über-40jährige ab.
  • ... wird von zertifizierten Übungsleiter/-innen (KSB) angeleitet.
  • ... zeigt sich engagiert, aufgeschlossen und gesellig.

Das Training zielt auf die Prävention und eine allgemeine Gesundheitsförderung ab. Im Fokus stehen Pflege, Stärkung und Übung der Körperkräfte. Im Gegensatz zu athletischen Ansätzen, die auf hervorragende Leistungen abstellen, gilt es vielmehr den Fitnesszustand altersgerecht zu optimieren und so die Alltagsaufgaben zu erleichtern. Dahingehend werden abwechslungsreiche Übungen präsentiert, die nicht nur die Muskeln stärken, sondern auch Ausdauer, Koordination und Rhythmusgefühl fördern. Unter der Bezeichnung "Gymnastik" verbindet das Angebot Elemente der Aerobic, der Bodengymnastik und der Funktionsgymnastik. Dabei greift das Team auch auf Geräte wie Gymnastikmatte, Gymnastikball, Hanteln, Therapieband oder Steppbrett zurück.

In der Gruppe fällt vieles leichter: vor allem, wenn es um die Motivation geht. Sport ist keine Frage des Alters oder der physischen Konstitution, sondern vielmehr eine Frage der Einstellung. In der Abteilung "Gymnastik" geht es keinesfalls wettbewerbsorientiert zu. Jeder kann mitmachen!
Auch wenn es den Anschein zu haben scheint, dass es sich in Ermangelung an männlichen Mitstreitern um eine reine Frauengruppe handelt, sei an dieser Stelle festgehalten: Dem ist nicht so! Auch Männer sind herzlich willkommen! Das Angebot richtet sich jedoch vorwiegend an die Generation Ü40.
Die Leibesübungen sind in Schwierigkeit und Intensität altersgerecht, jedoch durchaus auch herausfordernd. Liebhaber/-innen der rhythmischen Sportgymnastik werden sich jedoch nicht unbedingt wiederfinden. Das Angebot ersetzt auch keine fachliche Krankengymnasik im Rahmen einer Physiotherapie. Vielmehr ergänzen die wöchentlichen Aktivitäten das Gesamtspektrum an alltagsnahen Bewegungsfunktionen.